Fahrstrecke heute: 213mls (340km)
Fahrstrecke gesamt: 4135mls (6615km)

Hallo Freunde der leichten Unterhaltung.

Heute gibt es wenig zu berichten. Wir haben Angels Camp wieder verlassen und ich muss meine Hohe Meinung von dem Ort nachträglich nochmal korrigieren. Der Ort war letztendlich doch größer als ursprünglich angenommen und der „neue“ Teil sah dann doch nach klassischem Amerika aus. Der bisherige Teil scheint dann eher der Altstadtkern zu sein. Der aber bleibt wirklich toll.

Der erste Teil der heutigen Strecke verlief über den Hwy 12 endlich wieder in Richtung Küste. Der Teil war nicht besonders aufregend, aber die Menschen und Orte-Dichte nimmt wieder zu. Während wir in den anderen Bundesstaaten auf der Strecke meist eher das Verhältnis hatten, dass es alle 50 Meilen einen kleinen bis mittlere Ort gab, so kommt man hier eigentlich nie wirklich aus besiedeltem Gebiet raus. Dafür stehen dann auch häufiger mal nur sehr kleine Ansammlungen von Häusern am Straßenrand.

Landschaftlich ist der Unterschied zur Heimat allerdings nicht sehr groß. Abgesehen vom Wetter, denn hier ziehen die Temperature eher an ( zumindest im Vergleich zu den letzten Tagen unserer Tour ) und wir erwarten noch ins Schwitzen zu kommen.

Neuer Streckentipp: Route 116 (eigentlich meine ich fasst immer Route auch wenn ich Hwy schreibe) von Sebastopol ( nicht nur wegen des Namens ) an die Küste zur Route 1. Tolle Strecke durch den Wald. Nicht nur optisch schön, sondern auch wieder sehr zu mit dem Motorrad zu fahren – macht Spaß.

Und dann war es soweit – endlich an der Küste und auf der Route 1, der eigentlich besten Strecke der USA ( Route 66 ist nur Touri-Mist ). Vor uns erstreckte sich der Pazifische Ozean. Und weil das nicht nur ein tolles Bild ist, sondern auch gut klingt habe ich hier nochmal eine kleine Aufnahme beigefügt – viel Spaß beim Entspannen:

Unser Hotel für heute haben wir im „The Continental Inn“ in Tomales bezogen. Ich will nicht sagen, dass der Ort der deutschen Redewendung „Nest“ entspricht, aber es kommt dem ganzen Nahe. Der Ort besteht aus 5-6 Straßen, hat aber ein Hotel, eine Bar, ein Sandwichladen und dann hört es auch schon fast auf.

Die Inhaber von unserem Hotel sind John und Penny. Penny kommt eigentlich aus London und deswegen mag ich das Hotel auch so, denn es hat endlich mal Geschmack. Gerade nach 2 Wochen US Motels ist es eine wahre Augenweide und eben diesen typischen britischen Charm. Also aktuelle Empfehlung: Bei John und Penny in Tomales vorbeischauen. Weil John auch bekennender Motorradfahrer ist sind Biker hier willkommen.

Zum Essen ging es dann ins William Tell ( das mit dem Wilhelm ist hier scheinbar nicht korrekt angekommen ), dem ältesten Restaurant + Bar des Bezirks, zumindest sollte ein offiziell aussehendes Zertifikat dies beglaubigen.

Der Restaurantteil hatte leider schon zu aber die Bar noch offen. An der Wand ein 60“ Sharp Fernseher und es lief Baseball. San Francisco gegen St. Louis, der Tresen war voller Leute die das Spiel verfolgt haben und ganz offensichtlich geschlossen für San Francisco gewesen sind.

Als ich nach der Menükarte gefragt habe bekam ich die Antwort, dass die Karte „mehr so verbal“ sei. Wir hatten die Wahl zwischen Burgern, Fish+Chips und einer dritten Sache ich ich schon wieder verdrängt habe. Für mich gab es wieder Bacon-Cheese-Burger. Der war schon nicht schlecht, aber den beste Burger der Reise gab es bisher immer noch bei der Frau Hahner in Montana.

Das war dann auch mein Amerika-Moment: Mit Cheese-Burger in der Hand, in einer kleinen Bar sitzend und alle jubeln San Francisco (ich habe mich sehr schnell zum SF Baseball-Fan anstecken lassen und Begeisterung für „unsere“ Mannschaft aufgebracht) auf dem großen Fernseher an der Wand zu.

Lars und Eddie haben sich vor dem Hotel mit Feierabendbierchen sitzend noch mit „Steve“ unterhalten. Steve war in den 70ern in Landau stationiert und ist ein Fan unserer Bundeskanzlerin. Also alles nur gute Leute hier.

cheers.
Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.