Fahrstrecke heute: 178mls ( 284km )
Fahrstrecke gesamt: 2233mls ( 3572km )

Hallo Freunde der leichten Unterhaltung.

Heute haben wir nach Tagen den Hwy 89 verlassen und waren zu Besuch im Bryce Canyon ( @Klaus: Danke für den Tipp ). Wieder einmal ein atemberaubender Anblick ( was nicht nur etwas damit zu tun hatte, dass wir immer noch das Innenfutter der Motorradjacken tragen und damit die Berge hochgelaufen sind ). Also hier am besten wieder die Bilder ansehen oder noch besser – selber vorbei fahren !!

Das Wetter ist inzwischen auch tatsächlich deutlich wärmer geworden. Über Nacht ist es immer noch sehr kalt, man kann das auch gut daran sehen, dass bei Bewässerungsanlagen morgens immer noch Frost auf dem Rasen zu sehen ist, aber tagsüber haben wir derzeit schon wieder 18°C und viel, viel Sonne.

Nachtrag zu gestern: In unserem Motel konnte man das Badezimmer von innen verrigeln. Und zwar auch der Gestalt, dass wenn man die Verriegelung aktiviert und dann die Tür von Außen zu zieht, die Tür verriegelt bleibt. Mit Eddies Multitool – keine Chance. Mit Lars McGywer Schweitzer Taschenmesser: Mission completed. Multitool 0 : 1 Swiz Armyknife.

Wir haben jetzt unser Motel in Escalante, Utah bezogen. Eigentlich ist um uns herum vorwiegend Tundra oder Wüste und eben so ein paar Canyons. Aber scheinbar scheint das eine beliebte Wandergegend zu sein. Und vor allem bei unseren Landmännern und Frauen. Die ganzen doofen Deutschen machen mit hier meinen Urlaub kaputt. Eigentlich wollte ich da doch weg. Aber nach Auskunft von Motelinhaber sind 40% der Kunden Deutsche. Die meisten der Kunden kommen aus Utah selber, aber Platz zwei, noch vor Leuten aus Kalifornien, wären dann schon die Deutschen. Auch auf dem Parkplatz hier am Motel hört man Deutsch. Beim Essen im Restaurant nebenan mindestens zwei Tische mit Deutschen und selbst unser Kellner Patrik kommt zumindest auf eine „Dankeschön“, „Auf Wiedersehen“. ( Aber sonst ist Patrik ein ganz guter. Als er unsere Getränke gebracht hat musste er uns auch gleich erstmal auf die beiden älteren Herren hinweisen, die gerade das Lokal verlassen hatten. „Die sind beide über 90 und haben jeweils zwei große Gläser vom Starkbier getrunken. Das hat über 9% Alkohol. Guckt man wie die laufen.“ – guter Mann …

cheers.
Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.