Hallo und Humppa nach Deutschland,

Morgen müssen wir unsere Bikes abgeben. Daher haben wir heute nicht allzu viele Meilen geschafft und uns ein Motel in der Nähe gesucht. Das auf den ersten Blick sehr katholisch wirkende Motel „Benedict“ wirkt auf den zweiten Blick dann doch wieder ein wenig merkwürdig. Die optisch anfangsechziger Dame am Empfang ( ich wette Sie hat eine Flasche Whiskey o.Ä. unter dem Tresen stehen ), spricht jeden mit „Darling“ an ( daher auch die Alkoholverdacht – wie im schlechten Film ) und trägt für meinen Geschmack zu viel Gold – der Dallas Look.

Es ist auf jeden Fall das erste Motel mit einer mehr Personen Badewanne mit Sauna- und Whirlpoolfunktion, sowie einer Vollverspiegelten Wand hinter den Betten. Ich will gar nicht wissen wer das sonst so absteigt. Das Zimmer zwei Räume weiter verfügte auf jeden Fall auch noch über eine Bar und eine noch größere Badewanne – direkt im Zimmer – mit Bambus Applikationen drumherum. Also wieder den Stuhl unter die Türklinke stellen. Sicher ist sicher.

Abends haben wir lecker Steak gegessen. Auf den Punkt – wirklich lecker. Anschließend Kino: Tim Burtons „9“. Super Film, unbedingt ansehen.

Sonst gab es nichts spannendes an dem Tag, Meilen sind es nicht viele Geworden.

Keep you updated,
Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.