Hallo und Humppa nach Deutschland,

wieder eine zu empfehlende Srecke gefunden. Wer also hier mal als Motorradfahrer vorbeikommt sollte unbedingt auch die Route 30 und die Route 97 befahren. Beide Strecken führen durch die Berge, also eine ständiges Auf und Ab und das bei bester Kurvenlage. Auch heute konnte man das eine oder andere Mal das Schleifen der Fußbretter auf dem Boden vernehmen ( Bitte nicht dem Verleih erzählen – aber die Kurven sind einfach zu schön um die Bretter zu schonen ). Teilweise waren auch Strecken mit einem 11%igem Gefälle dabei – plus Kurven, es gibt nichts Schöneres.

Wie bereits erwähnt ändert sich die Landschaft eigentlich alle 100 Meilen. Heute Morgen wurden wir irgendwie vom Herbst überrascht. Der erste Teil der Strecke scheint insgesamt ein wenig höher gelegen zu sein. Der Mischwald war bereits an vielen Stellen von Bäumen durchsetzt die bereits rote oder gelbe Blätter trugen. Besonders die Bachläufe im Tal boten mit diesem bunten Hintergrund eine malerisches Bild. Wir hatten Glück und der erwartete Regen blieb aus, aber bis zum Mittag war es auf dem Rad doch schon ziemlich kühl.

Gegen Mittag kam die Sonne heraus. Als wir unser Ziel für das Tagesprogramm erreicht hatten war es bereits recht warm. Wir haben uns Gettysburg angesehn, in dem im Juli 1863 der Amerikanische Bürgerkrieg seinen Höhepunkt fand. Halb Gettysburg besteht aus dem „Gettysburg National Military Park“, dem damaligen Schlachtfeld, das nun mit Erklärungen und Denkmalern angereichert wurde. Zahlreiche Bustouren für die Touristen durch das riesige Gelände. Wir haben die selbstgeführte Autotour über das ca 2000ha große Areal genommen. Den Amerikanern ist die ganze Anlage verständlicherweise sehr wichtig, sodass es teilweise unter Strafe steht gewisse Denkmäler auch nur anzufassen!

Aus Gettysburg heraus geht es weiter nach Washington. Die Route 97 ist wieder eine geniale Strecke, bitte mal fahren! Nun sind wir hier 30min vor Washington und werden in diesem Motel die nächsten drei Nächte verbringen und die nächsten beiden Tage Kultur in Washington erleben ( und jedem Menge Bilder machen ). Danach weiter in den Norden auf New York zu.

Trotz des Kulturprogramms haben wir heute erneut 230 Meilen zurücklegen können. Inzwischen sind wir im Bundesstaat Maryland – Nummer 12 auf der Liste (38 fehlen noch, mindestens einer kommt noch).

Keep you updated,
Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.