gefahrene Kilometer heute: 3km
gefahrene Kilometer gesamt: 3km

Hallo und Humppa,

Herr Wolthausen, hier sind sie richtig. Wir sind auf dem Weg nach Wien. Also eigentlich wollen wir ja einmal um Ungarn herum fahren, also einmal entlang der Karpaten. Aber Wien ist da deutlich dichter dran als Hamburg. Daher fahren wir erstmal mit der Bahn nach Wien.

Auf der Geraden zur Autoverladung merken wir schnell, wir sind bei weitem nicht die einzigen Motorradfahrer. Eine riesige Traube an Bikes stand bereits vor der Verladung. Nach dem Mithören der Gespräche stellen wir fest, den ein oder anderen davon werden wir auf unserer Fahrt nochmal wieder sehen.

Nicht so cool ist allerdings, dass ich beim währenddessen  festgestellt habe, dass ich meine  Fahrzeugschein nicht finden kann. Mitgenommen habe ich ihn also definitiv nicht. Ich werde mich noch Tage darüber ärgern. Im schlimmsten Fall heisst das, dass wir die Ukraine auslassen werden müssen. Was für ein Scheiß. Da frag ich noch alle: „Hab ich alles?“ und keiner sagt was. Kacke.

Inzwischen sind die Moppeds verladen. Der doppelstöckige Wagon für PKW bot so wenig Platz unten, man musste sich auf den Tank legen um das Motorrad an seinen Platz zu bewegen. Beim Abnehmen des Gepäcks hat der Helm auf jeden Fall noch ein paar Schrammen mitgenommen, so häufig bin ich oben angeschlagen.

Bei unserem Abteil haben wir dagegen richtig Glück gehabt. Ein 3er Abteil für uns alleine. Es gibt ein kleines Waschbecken. Es stehen Willkommen Tüten bereit mit Wasser, Keksen und Hausschuhen. Weiteres Wasser und Wein stehen kostenlos bereit. Wenig Platz aber viel intelligenter Stauraum. Clever gelöst.

Beim Testen wofür die Griffe in der Wand sind stellt Lars auch gleich schon mal Kontakt zu den Nachbarn her. Die etwas verwundert gucken, als wir auf mal in deren „Schlafzimmer“ stehen.

Wir stehen nun aber schon 30min länger als geplant in Altona, ohne das sich der Zug bewegt hätte. Dann gibt es die Durchsage, dass wir uns um 50min verspäten werden. Die Autoverladung ist langsamer als gedacht.

Die 50min halten sie aber sehr pünktlich ein. Bis es endlich auf die 12 stündige Fahrt nach Wien geht. Es gibt keine weiteren Durchsagen mehr für heute. Wir winken noch den G20 Demonstranten von der Zugbrücke die Schanzenstrasse und könne  uns nun in die Sitze fallen lassen.

cheers.
Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.