Und viel mehr als das gibt es von dem Tag auch nicht zu berichten. Am Wochenende sind natürlich auch ein paar mehr Gäste am Strand. Aber immer noch deutlich weniger als man befürchten würde. So bekommt man auch heute noch einen ausreichend großen Platz am Strand ab.

Am letzten Abend in Lissabon müssen wir natürlich nochmal in ein richtiges Restaurant gehen. Auch hier vertrauen wir wieder auf die Empfehlung unseres Gastgebers … und werden nicht enttäuscht. Außer vielleicht davon, nicht rechtzeitig vorher einen Tisch reserviert zu haben. Den „Madame Petisca“ ist sehr gut besucht. Auf der Dachterrasse eines im Berghang liegenden Gebäudes liegend hat die zum Hang liegende Seite des Restaurant eine mehr als traumhafte Aussicht. Natürlich sind die Tische auf der Seite alle belegt. Das Essen ist hervorragend und die Aussicht, sollte ich es noch nicht erwähnt haben, der Hammer … wenn man reserviert hat.

Und damit ist die Zeit in Lissabon auch schon wieder vorbei. Das Taxi ist für morgen früh um 5 Uhr bestellt. Der Fliegt geht zeitig wieder zurück in die Heimat. Es ist eine wirklich schöne Stadt die man eigentlich einmal gesehen haben muss. Eine Stadt für die man Zeit mitgebracht haben sollte um anzukommen und um gut zu Essen und zu leben.

cheers.
Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.