Die ausgewiesende Sehenswürdigkeit vor Ort, wenn man einmal den Strand außen vor lässt, ist das Teatro Antico di Taormina, das Antike Theater Taormina. Es wurde im 2. Jahrhundert v. Chr. von den Römern erbaut. Sie überbauten das ein Jahrhunderte ältere griechische Theater an der Stelle. Die bestehende Version war Austragungsort von Gladiatoren- und Tierkämpfen und bietet gut 5500 Personen Platz.

View large Map
Distance: 0km

Heute ist das Theater für Touristen geöffnet. Satte 10 EUR/ Person kostet der Eintritt. Das fand ich viel .. zum Schutz von Ruinen. Nur Ruinen sind es allerdings tatsächlich nicht mehr. Offensichtlich wird das Theater auch heute noch, bzw. heute wieder verwendet. Während des Besuchs war eine große moderne Bühne inkl. viel Beleuchtungstechnik und Absperrung aufgebaut. Draußen stand ein Ü-Wagen. Scheinbar wird hier also irgendetwas ins Fernsehen übertragen. Ein WM- Studio wird es nicht gewesen sein.

Viele Informationen gibt es vor Ort nicht. Der Bildungsgrad beleibt gering. Aber die Aussicht ist super. Direkt auf der Spitze der Stadt hat man eine hervorragende Rundumsicht. Die 10 EUR wäre es
mir aber eigentlich nicht wert gewesen. Aber was soll man als kleine Touri- Ort machen, wenn die Leute einem das Geld aufzwingen?

Wenn auf der Karte was von „Garden“ steht, dann muss ich da natürlich hin. Schön, aber nicht beeindruckend. Zum durchgehen reicht es. Weiter den Berg runter um später mit der Gondel wieder rauf zu fahren. Google zeigt noch einen kleinen Fußweg an. In der Tat scheint den Weg aber schon länger keiner mehr ernsthaft zu benutzen. Eigentlich war der größtenteils zu gewachsen. Eine kleine Abenteuerstrecke an dem Tag.

Wir gehen an der Küstenstraße vom Ende unseres Fußwegs in Richtung Strand. Auf dem Weg überholt uns noch ein Rollerfahrer. Wenige Minuten vorher stand er im Dorf noch am Straßenrand. Jetzt wurde er schon von dem Fuß eines anderen Rollerfahrers den Berg hinaufgeschoben. Dieses „Abschleppen“ eines Rollers hab ich auch noch nicht gesehen.

Wir machen noch einen kleinen Stop am Strand. Heute ist auch deutlich weniger los. Da gibt es für uns sogar Platz auf dem Ende des Strands der nicht nur 20cm große Steine als Untergrund bietet.

Natürlich gibt es noch einen kleinen Regen. So wie jeden Tag um diese Zeit. Aber das stört uns ja nicht. Wird haben Urlaub.

Nach der Gondelfahrt zurück in die Stadt gibt es einen kleinen kulinarischen Halt für ein Panini, das eine beachtliche Dimension für einen kleinen Snack hatte, und eine Auswahl von verschiedenen Bruscetta. Mehr machen wir heute nicht im Urlaub.

cheers.
Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.