Hallo nach Deutschland,

es ist Tag sechs des kleinen Ausflugs in den Norden. Der letzte Tag hier. Morgen geht es wieder mit der Fähre nach Hause.

Nach den letzte beiden aktiven Tagen mit Wandertouren zum Preikestolen und zu den Kjeragbolten sollte es heute ein entspannter Tag sein. Reste aus dem Kühlschrank gibt es zum Frühstück kaum noch. Die Brötchen die wir kaufen kosten 1,50 EUR je Stück. Aber sie schmecken sehr gut …

View large Map
Distance: 0km

Nach dem Frühstück gibt es einen kleinen Bummel durch die Stadt. Die haben halt alle so einen guten Geschmack hier. Da gibt es auch eine Menge netter kleiner Läden mit vielen netten kleinen Accessoires.

Nächste Station soll das Konserven-Museum sein. Dafür müssen wir einmal am Hafen vorbei. Anstelle des einen Kreuzfahrtschiffes von vor zwei Tagen liegen hier heute zwei neue große Pötte. Man kann sich vorstellen, dass die Einwohner vielleicht etwas genervt sind von den durchströmenden Touristen.

Als wir noch am gleichen Abend nochmal am Hafen vorbei gehen sind beide Schiffe auch schon wieder weg.

Donnerstags sind Schautage im Konservenmuseum. Ein netter, schlaksiger älterer Herr, vielleicht in den 70ern, der eine Gruppe von Besuchern über Sardinen aufklärt. Bis in die 1950er Jahre wurden hier Konservendosen hergestellt. Viele der alten Maschinen aus massiven Gusseisen funktionieren noch. Während der Führung werden ein paar der Maschinen auch noch angeworfen um zu demonstrieren wie die Konserven verschweißt werden. Ich möchte mir gar nicht vorstellen müssen wie man hier früher gearbeitet hat. Die Raumgröße ist überschaubar. Aber wenn man sich den Lärm vorstellt, den nur eine einzige Maschine macht muss das hier früher nicht sehr angenehm gewesen sein … plus den Fischgeruch … Wer will kann auch eine geräucherte Sardine probieren. Einmal die Woche wird hier noch der alte Räucherofen mit Eiche befeuert.

Zum Abendessen geht es nochmal in die Stadt. Die Vorräte sind aufgebraucht. Google empfiehlt einen Burger-Laden: Døgnvill Burger. Und die Burger sind wirklich lecker. Kann man nur empfehlen. Zwei Burger, eine Portion Fritten, ein Bier und ein Vanille-Milchshake schlagen allerdings auch mit 60 EUR zu Buche. Dennoch ein guter Abschluss der Reise.

Morgen Mittag geht die Fähre zurück von Norwegen nach Dänemark. Ausschlafen ist morgen also nicht angesagt.

Es war mir eine Freunde Norwegen. Ich komme wieder.

cheers.
Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.