Hallo und Humppa!

Standort: Herbholzheim (A5) / Deutschland
Tages KM: Sebastian: 1295.6, Lars: 0
Gesamtkilometer: Sebastian: 3281.0, Lars: 1985.4

Der Urlaub war also vorbei. Alleine Fahren macht auch nicht so viel Spaß. Also „Gib Schub Rakete.“ ab nach Hause. Bei einer Mischung aus Schnellstraße und mautpflichtiger Autobahn, habe ich die 1.300km von Spanien durch Frankreich hinter die Grenzen Deutschlands in 13,5 Stunden geschafft.

Mehrfach Tanken. Zum Mittag und zum Kaffee gabs jeweils ein Twix, ansonsten durchfahren. ( Leider hab ich erst später von den „Iron Butt Auszeichnungen“ (http://www.ironbutt.com/) fürs Langstrecken Moppedtouren erfahren, sonst hätte ich die letzten 300km für die erste Stufe auch noch gemacht – so ein Mist.

Ich bin am Volvic- Berg vorbeigekommen. Der sieht gar nicht so aus wie auf der Verpackung.

Im letzten Drittel von Frankreich hielt ich an einer Tankstelle. Während ich meine Kaffee-Mahlzeit einnahm und nochmal auf die Karte guckte für an die gegenüberliegende Seite der Zapfsäule noch ein Biker. Freundlich nickend grüßte ich. Der gute Mann gucke auf mein Nummerschild sagte aber nichts ( einen Franzosen würde ich auch nicht weiter mit Fragen löchern wollen ). Später habe ich dann aber gesehen, dass der auch aus Deutschland kam. Tagelang keinen Deutschen gesehen, der hält direkt neben mir, dann auch noch Biker sagt aber kein Wort. Eingebildeter Harley Fahrer!

Deutsch-Französische Grenze gegen 22.35 Uhr in Mülheim bei Freiburg passiert. Motel 30km weiter genommen. Der Hintern war echt platt. Ich habe auf dem Bauch geschlafen.

cheers,
Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.