Für die meisten ist Weihnachten ja eine besinnliche Zeit. Endlich mal runter kommen. Mal nichts tun. Mal abgesehen davon, dass das eh nie funktioniert und dann noch die Rennerei nach den Geschenken dazu kommt. 

Ich erlege mir meistens dann noch Weihnachtspost auf. Allerdings gehe ich dann keine Karten kaufen und verschicke ein Foto von mir, sondern ich versuche irgendetwas Neues zu basteln oder auszuprobieren.

Auch dafür bleibt meistens weniger Zeit als man sich das gewünscht hat und es wird weniger gut als gedacht, aber immerhin probiert man mal etwas Anderes aus.

Ich wollte mir schon ewig einmal Processing anschauen. Processing ist eine eigene Programmiersprache und IDE um Visuelles zu programmieren. Also alles was mit Farben, Formen oder eben Generative Art zu tun hat. Mit p5.js steht außerdem eine Library für JavaScript bereit. Damit war dann aber der Rahmen für die diesjährige Weihnachtspost geboren: 

  • Erstelle Weihnachtskarten für deine Freunde und Verwandte.
  • Benutze Processing / p5.js für die Visualisierung.
  • Leite die Visualisierung aus den Empfänger ab, sodass es individuell wird.
  • Es sollte nicht hässlich aussehen.
  • Hab Spaß.
  • Lerne wenigstens etwas.

So richtig viel viel gelernt habe ich nicht. Ich bin im Grunde an einem der Beispiele hängen geblieben, dass ich für mich auseinander genommen und angepasst habe. Aber hey. Es sieht schön aus, ich hatte Spaß und ich habe wenigstens etwas gelernt … denke ich. 

Und so sieht dann das Ergebnis aus:

Das Ergebnis ist ist eine Penrose- Parkettierung. Eine Penrose-Parkettierung ist eine von Roger Penrose und Robert Ammann im Jahr 1973 entdeckte und 1974 publizierte Familie von sogenannten aperiodischen Kachel-Mustern, welche eine Ebene lückenlos parkettieren kann, ohne dass sich dabei ein Grundschema periodisch wiederholt.“ – sagt Wikipedia.

Wer sich auch ohne Karte ein paar der Konstrukte ansehen will kann das einfach hier tun: https://nonstatics.com/xmas2018/?random Dort werden allerdings alle Werte per Zufall gesetzt. Ein mehrfaches Neuladen der Seite bringt also auch neue Ergebnisse mit sich.

Wie das Ergebnis aussehen lässt hängt maßgeblich von zwei Faktoren ab:

  • Wie ist der Regelsatz aufgebaut, also nach welchen Befehlen wächst das Gebilde 
  • Welches sind die Geometrischen Bedingungen, also z.B. Winkelgröße und Streckenlänge der einzelnen Elemente

Der Einfachheit und der Vergleichbarkeit halber ist der Regelsatz für alle Empfänger der gleiche. Was sich aber pro Empfänger unterscheidet sind die geometrischen Parameter. Also die Winkelgrößen und die Seitenlänge sowie die Strichstärke und Animationsgeschwindigkeit (das lässt sich natürlich nur in der online Version und nicht in dem gedruckten Bild ermitteln). 

Die Animationsgeschwindigkeit ist zufällig pro Person gewählt. Die geometrischen Parameter dagegen ergeben sich aus dem Namen des Empfängers. Ein längerer Name (Anzahl der Buchstaben) ergibt eine länge Strichlänge. Das Verhältnis von Vokalen zu Konsonanten ergibt den Winkel der Geometrien. Beides wird dabei zusätzlich noch durch die Anzahl der Weihnachtspostkarten beeinflusst, die die Person bereits von mir erhalten hat.

Alles in allem: Ich drucke jetzt noch ein paar Karten aus und hoffe, dass ich mit allem rechtzeitig fertig werden. Und wünsche allen künftigen Empfängern schon jetzt eine frohe und entspannte Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

cheers.
Sebastian

3 thoughts on “ Penrose- Parkettierung als Weihnachtsgruß 2018 ”

  1. Hi Sebastian,

    vielen Dank für Deinen Weihnachtsgruß, habe mich sehr gefreut,
    Dir und Deiner Familie ebenfalls fröhliche Weihnachten.

    Wir sehen uns im Neuen Jahr,
    bis dahin Alles Gute!

    Torben

    PS: Man könnte die dynamische Befüllung noch auf ausweiten. ;)

  2. Ich bin dann wohl Bild 2. Habe versucht deine Beschreibung zu verstehen, hab jetzt Kopfweh und kann den Inhalt wieder geben, aber ganz kapiert hab ich die Füller-Tulpe nicht. Hatte das irgendeinen Zweck? Oder hat er damals schon an Weihnachtskarten gedacht? …Habe mich auf jeden Fall sehr gefreut. Hast du meinen ganzen Namen genommen? Mit Michael? Sind die geometrischen Daten mein Wohnort oder die Entfernung zu dir? Du hast mir noch viel zu erklären. Dir und deiner Hübschen auf jeden Fall schöne Feiertage. Fühl dich gedrückt.

  3. Hi Sebastian,
    vielen Dank für die tolle Karte!
    Bei mir sieht es aus wie eine Weltkarte, sehr schön.
    Hab viel Spaß in DownUnder und komm heil wieder zurück.
    Bratwurst geht auf mich.

    Lieben Gruß
    pille

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.