Dieses Jahr habe ich das erst Mal zum OFFF Festival nach Barcelona geschafft. Da lässt es sich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Man bekommt nicht nur eine großartige Konferenz zu sehen sondern auch eine großartige Stadt. Und spätestens wenn man einen kleinen Architektur-Fabel entwickelt hat, ist hier in Barcelona mehr als richtig.

Auch wenn ich mich rein praktisch eher als Developer sehen muss, gehöre ich auf jeden Fall auch in die Kategorie „Creative“ und fühle mich dann auch auf dieser, vielleicht eher als Design-Konferenz zu bezeichnenden Veranstaltung, sehr wohl.

Bisher habe ich keine Unterscheidung zwischen „Main-Titles“ und „Opening-Titles“ gemacht. Jetzt weiß ich sehr wohl, dass das unterschieden werden muss um mehr Möglichkeiten für kreative Filme zu bieten. Und es sind wirklich beide sehr sehenswert

„OFFF 2013 Main Titles by From Form“

OFFF 2013 Open Titles by Ms.Take

Was ich als Nicht-Designer ein wenig schade fand, war die teilweise monotone Präsentationsweise, die leider fast immer nach dem gleichen Schema „Hallo, wir sind die voll kreative Agentur X, haben diese tollen Projekte gemacht und wir machen ständig das was und Spaß macht und neu ist … “ abgelaufen sind. Es ist dann eben schon zu weilen eine Werbeveranstaltung für Designagenturen.

Aber es gibt dann ja auch immer wieder richtig, richtig gute Vorträge und vor allem Vortragende, die es eben schaffen das Publikum mit jedem Thema zu begeistern. Sehr cool eben nicht nur die vielen Title-Videos. Sehenswert auf jeden Fall auch James White aka http://blog.signalnoise.com/ mir sehr coolen alternativen, minimalistischen (Kino-)Postern. Oder Sougwen Chung http://sougwen.com/ mit sehr coolen Zeichnungen und noch cooleren Installationen:

Es gilt also schon jetzt sich den 15-17. Mai 2014 frei zu halten. Wieder in Barcelona, wieder mit viel neuem zu sehen.

cheers.
Sebastian

2 thoughts on “ OFFF Barcelona ”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.