FOTB 2011 – Brighton

Hallo und Hummpa! nach Deutschland,

von meiner erster Flash on the Beach Erfahrung im letzten Jahr immer noch schwer begeistert gab es natürlich kein Halten mehr und ich musste auch in diesem Jahr nach Brighton fahren. Laut ankündigung sollte es viele neue Speaker gebe die es noch nicht auf der FOTB zu sehen gab, also ein guter Grund.

FOTB2011 MAIN TITLES from GMUNK on Vimeo.

Das Intro-Filmchen stammt in diesem Jahr von Bradley G Munkowitz, der selber mit einer Session über zum Thema “Tron GFX” (Der aktuelle Film) auf der Konferenz vertreten war.

Auch wenn ich die einzelnen Vorträge im letzten Jahr ein wenig spannender fand, so sind doch gerade die Inspired Sessions immer wirklich klasse ausgewählt und schon alleine ein Grund die Konferenz zu besuchen.

Daher die klaren Highlights in diesem Jahr “Jon Burgerman – A short talk about working and not working and how to waste your time proficiently” ( der Vortrag hat mich gleich dazu verleitet, mir das dazugehörige Buch zu wünschen ). Auch James Victore hat im Grunde sein Buch vorgestellt, bzw. wie das Buch “Who Died and Made Me Boss?” so geworden ist, wie es ist. Aber das in einer absolut überzeugenden Art und Weise ( auch dieses Buch steht schon im Regal ). Kein Buch vorgstellt hat Joshua Davis in seinem Vortrag “The Unknown Voyage”. Hier ging es eher um viele kleine Projekte und sein Leben. U.a. darum wie das “Gesicht” zu IBMs Jeopardy spielendem Computer “Watson” entstanden ist ( Video der OFFF dazu unten ):

Wie immer die Beurteilung: Besondern wertvoll. Also bis zum nächsten Jahr.

cheers.
Sebastian